Funktionalitäten

MiCLAS. Warenwirtschaft bietet für alle Anforderungen ein breites und vollständiges Leistungsangebot.

Wir kennen die Anforderungen des Mittelstandes an die Warenwirtschaft ganz genau. Deshalb haben wir eine Warenwirtschaftslösung entwickelt, die besonders durch ihre Anwenderfreundlichkeit überzeugt.

Bestandteile:

  • Lagerverwaltung
  • Auftragsverfolgung
  • Lagerbestandsführung
  • Vertrieb
  • Einkauf

Einkauf

Sehr ähnlich strukturiert und flexibel in der Nutzung ist das MiCLAS. -Einkaufsmodul: Bestellvorschläge, Anfragen, Bestellungen, Wareneingänge und Lieferantenrechnungen werden damit hoch komfortabel bearbeitet. Auf Basis von Artikel-/ Lieferantenstämmen ist jederzeit eine Aussage über zu erwartende Kosten oder Lieferzeiten möglich. Spezielle Bonusverfahren werden ebenso berücksichtigt wie die Qualität der erfolgten Lieferungen in einer detaillierten Lieferantenbewertung dokumentiert.

Die MiCLAS. Warenwirtschaft ist für eine mindestbestandsgesteuerte oder streng auftragsgebundene Disposition geeignet – je Artikel oder Auftragsposition steuerbar. Der Durchgriff auf den ursprünglichen Bedarfsverursacher – den Kunden- oder Produktionsauftrag – ist überall mit einem Mausklick möglich. Dies ist besonders wichtig, wenn auf geänderte Liefertermine oder -mengen reagiert werden muss. Andererseits erlaubt dieses Verfahren die Zuordnung der Beschaffungskosten direkt auf den bedarfsverursachenden Auftrag: ein Verfahren, das von Auftrags- oder Projektfertigern geschätzt wird.

Lagerverwaltung

Eine optimale Bestandsführung ist ein wichtiges Fundament für eine erfolgreiche Unternehmensführung. Zu hohe Bestände binden schnell wichtiges Kapital, das dann an anderen Stellen zur Finanzierung des Tagesgeschäfts fehlt. Deshalb bietet MiCLAS. neben den klassischen Dispositionsverfahren insbesondere auch Methodiken der streng auftragsgebundenen Planung: Beschaffungsbedarfe, die für einen individuellen Auftrag nötig sind, werden kurzfristig genau in der aktuellen Bedarfsmenge beschafft – teilweise schon, bevor der erwartete Auftrag vollständig vorliegt. Auf diese Weise können die häufig langen Lieferzeiten ausgeglichen werden.

Seriennummernverwaltung und chargenorientierte Bestandsführung sind wichtig für Unternehmen mit langfristigen Dokumentationspflichten oder um Wartungs- oder Serviceaufgaben für einmal ausgelieferte Geräte erfüllen zu können. Absatz- und Produktionsprogrammplanung ermöglichen es, langfristige Bedarfe im Vorfeld zu kalkulieren, auch wenn sie Schwankungen unterworfen sind.

Die Planung und Durchführung von Inventuren werden mit MiCLAS. wesentlich vereinfacht: permanente Inventur oder Stichtagsinventur sind möglich. Lager können dennoch laufend bebucht werden.

Die Bestandsführung von MiCLAS. zeichnet sich im Vergleich zu Lösungen von Wettbewerbern durch einen besonders hohen Benutzerkomfort aus. Dies ist von großer Bedeutung, denn in den Lagerbewegungen bildet sich der ganze Wertefluss innerhalb des Unternehmens ab. Sind die Buchungsfunktionen zu komplex, steigt die Versuchung, im täglichen Betrieb unvollständig zu arbeiten. Betriebswirtschaftliche Auswertungen verlieren dann ihre Aussagekraft.

Bei MiCLAS. werden Werte und Kontierungen – wenn möglich – automatisch im Buchungsablauf erzeugt: ein großes Plus für ihre betriebswirtschaftliche Genauigkeit und Zuverlässigkeit. Das umfangreiche Management-Informationssystem (MIS) profitiert hiervon ganz besonders.

Die Zukunft der Produktions beginnt jetzt

Mit der intelligenten PPS-Lösung von ERP4all haben Sie den gesamten Produktionsablauf auf dem Schirm. Das moderne Produktions-Tool reagiert damit auf die Anforderung, immer kürzerer Durchlauf- und Lieferzeiten. Damit Sie bei geänderten Lieferplänen schneller und zuverlässiger reagieren können.

Bestandteile:

  • Stücklisten und Arbeitspläne
  • Betriebsmittelverwaltung
  • Produktentwicklung
  • grafische Ressourcen-Plantafel

Produktionssteuerung und -planung

Stücklisten und Arbeitspläne

Stücklisten und Arbeitspläne sind zur Beschreibung von Produktstrukturen und Definition qualitätshaltiger Produktionsabläufe unverzichtbar. Neben der Herstellung von dokumentierten Standardprodukten unterstützt das PPS-Modul von MiCLAS. insbesondere Auftragsfertiger bis hin zum Einmalfertiger im Maschinen- und Anlagenbau. Fast beliebig tief gestaffelte Strukturstücklisten, flexible Baugruppen- und Betriebsauftragsstrukturen, Langläufer- und Teilestücklisten lassen keine Wünsche offen.

Betriebsmittelverwaltung

Neben Material und Zeiten ist häufig die Verfügbarkeit und Qualität von Betriebsmitteln entscheidend für die Fertigung. Informationen über Menge, Güte und Einsatzbereitschaft sämtlicher im Unternehmen eingesetzter Betriebsmittel stehen in MiCLAS. jederzeit zur Verfügung – ob es sich um sehr aufwändige formgebende Werkzeuge oder um einfache Prüfmittel handelt: eine wichtige Voraussetzung für die termingerechte Herstellung hochwertiger Produkte.

Ressourcenplanung

Im Bereich der Ressourcenplanung setzt MiCLAS. Standards. Material, Maschinen oder Personal, im Bedarfsfall auch weitergehende Ressourcen wie Betriebsmittel, werden in einem Durchlauf verplant – im einfachsten Fall gegen offene Kapazitäten. Darüber hinaus können Engpässe oder alternativ alle Kapazitätsstellen auch mit begrenzten Ressourcen eingeplant werden.

Die Ergebnisse der Planung werden dem Disponenten in einer detaillierten grafischen Anzeige  präsentiert. Notwendige Korrekturen und Verschiebungen lassen sich direkt in der Plantafel vornehmen.

Plantafel

Die InfoBoard Plantafel gewährleistet eine optimale Übersicht über sämtliche anstehenden Fertigungsaufträge auf allen oder ausgewählten Kapazitätseinheiten. Auf Grund der implementierten Funktionen kann die Darstellung von einem Tag bis hin zu ganzen Wochen oder Monaten skaliert werden.

Bei der Auswahl eines per Balken auf dem Zeitstrahl dargestellten Arbeitsgangs werden automatisch alle wichtigen Auftragsinformationen eingeblendet und abhängige Arbeitsgänge markiert.

Bei Bedarf können Arbeitsgänge per Drag & Drop umterminiert werden.

Die flexible Anpassungsfähigkeit von InfoBord erlaubt darüber hinaus die Generierung weiterer unternehmensspezifischer Ansichten oder Funktionen.